Grüße von Emma aus Germering

Liebste Züchterfamilie,

bitte entschuldigt, aber ich komme leider jetzt erst zum Schreiben. Also es geht mir fantastisch und ich habe Frauchen & Herrchen voll im Griff. Das heißt nicht: Ich darf alles, aber ich bin so brav, dass beide nie schimpfen müssen.

Wir haben viel Spaß zusammen und machen jeden Tag schöne Spaziergänge. Dabei wird auch manchmal geübt, oder sie lassen mich apportieren. Das macht mir am meisten Spaß. Außerdem habe ich schon jede Menge Hunde Freundinnen und – Freunde. Wir Spielen und toben viel zusammen. Manchmal bin ich dann ganz schön platt.

In der Hundeschule wird Frauchen mit mir immer gelobt. Das ist ihr dann ganz peinlich. Wir gehen auch nur noch, weil es so viel Freude macht. Ich hoffe es geht Euch allen gut!

Seid ganz lieb gegrüßt, natürlich auch von Frauchen & Herrchen. Frauchen ist soooo glücklich, seitdem ich da bin♥.

Vor allem bestellt meiner Mama bitte ganz liebe Grüße von mir und richtet ihr aus: Es ist wunderschön, dass sie mich geboren hat.

Frohe Weihnachten

Eure Emma

Grüße von Nala aus Sulzbach am Main

Liebe Familie Kager-Renner,

ich wollt mich mal wieder bei Euch melden & soll Euch zuerst ein großes Dankeschön von meiner neuen Familie sagen. Sie erzählt immer allen, wie toll ihr mich erzogen habt. Besonders toll ist, dass ihr schon das Autofahren geübt habt. Da hat mein Frauchen & Herrchen auch Recht. Ich fahre super gern im Auto, besonders an den Main zum Baden oder in den Wald zum Schnüffeln. Ich schnüffle für mein Leben gern, auch wenn mein Frauchen manchmal schimpft, weil ich auch alles Erschnüffelte gerne essen möchte.

In der Welpen Schule stelle ich mich aber anscheinend besser an. Ich bekomme da immer so viele Leckerlis und gehe deshalb dort super gerne hin. Außerdem habe ich dort richtig viele Freunde gefunden, mit denen ich oft spielen darf. Fühlt Euch ganz arg gekuschelt & abgeschleckt (das mache ich super gern 😊)

Viele Grüße von Eurer Nala

P.S. Ich hoffe, dass wir uns mal wiedersehen & Grüße an meine Mama

Grüße von Sammy aus dem Vogtland

Liebe Züchter-Familie,

hier schreibt eure Sammy. Ich dachte, ich melde mich mal bei euch 😊. Also ich muss ein wenig mit euch schimpfen! Bitte passt bei zukünftigen Vermittlungen besser auf, dass die neuen Besitzer nicht so streng sind wie meine! Mich hat es leider besonders hart erwischt ☹.

Nichts darf ich hier: Nicht an der Leine ziehen, nicht in die Nasen der Menschen beißen, keine fremde Kackxxx fressen, … Die Liste ist wirklich endlos! Und dann -stellt euch vor- bekomme ich arme Maus ganz wenig zu fressen. Also eigentlich fast nichts! Naja, vielleicht sind die auch schwer von Begriff. Ich mache immer ganz deutlich, dass ich den ganzen (!) sack Futter möchte – nicht diese lächerlichen Appetitanreger. Von wegen „die Sammy entwickelt sich prächtig“ (meinte die Tierärztin) – nichts wissen die! So, jetzt wisst ihr wenigstens Bescheid. Ansonsten passt das hier aber schon.

Ich habe schon viele andere Hunde kennengelernt, die alle in meinem Dorf wohnen, und auch einen besten Freund gefunden 😊. Ich glaube, ich liebe ihn. ♥♥♥ Er ist fast so schön wie ich (aber nur fast). Aber vor allem mag ich meinen kleinen Menschenfreund. Er ist zwar sehr grob, aber ganz lustig! Besonders wenn ich ihn heimlich anlecke und er sich dann kaputtlacht. Naja, wenigstens versteht hier einer Spaß in diesem Haus!

Alles liebe!

Eure Sammy 😊

P.S. ich hoffe, dass es euch und meiner Mama gut geht

Grüße von Merle aus Nürnberg

Liebe Tamara + Familie,

ich wollte mich bei euch melden, um euch mitzuteilen, dass es mir hier sehr gut geht. Mein Frauchen und ihre Mama kümmern sich super um mich. Fraule sorgt immer für Abwechslung. Wir waren schon an ganz vielen verschiedenen Orten, um dort kleine Gassi Runden zu gehen. Der Wald gefällt mir am besten, da kann ich ganz viele Stecken, Eicheln, Ziezen und Blätter einsammeln. Oft nehme ich Sachen ins Maul, um sie Frauchen zu zeigen. Ich weiß nämlich ganz genau, dass ich ein Leckerli bekomme, wenn ich „AUS“ mache. Das kann ich schon sehr gut. Außerdem kann ich schon „Sitz!“, „Pfote!“, „andere Pfote!“ und „Hier!“ Gerade lerne ich „Platz!“. Anfangs wusste ich nicht, was sie von mir wollen, aber jetzt klappt das schon ganz gut. Für Leckerlies tu ich fast alles. 😊 Ich habe schon ganz vieles kennen gelernt: die Familie, Freunde von Frauchen, Hühner, Goldfische, große Hunde und andere Welpen.

Apropos Welpen: In der Welpen Spielstunde gefällt es mir sehr gut! Anfangs war ich etwas ängstlich, aber inzwischen bin ich viel am Toben und habe Freunde gefunden. Auch dort sind viele interessante Neuigkeiten für mich… Durch das 2m lange Tunnel habe ich mich nicht gleich getraut, hab es dann aber doch gemacht, nachdem mein Frauchen am anderen Ende gerufen hat. Unter dem Tisch, an dem lauter klappernde Dosen hängen, habe ich mich gleich durch getraut. Letztes Mal sollte ich über eine Holzbrücke laufen, da hatte ich noch ganz schön Angst und habe mich noch nicht getraut… Naja, vielleicht beim nächsten Mal. Nach der Welpen Spielstunde bin ich immer ganz schön platt. Apropos „platt“, die Mama von meinem Frauchen habe ich schon ganz gut erzogen. Wenn ich bei ihr bin und schlafen will, spring ich mit den Vorderpfoten hoch und darf dann auf ihrem Schoß oder auf der Couch schlafen… 😊

Ach ja, die Tierärztin habe ich auch schon kennengelernt, sie ist sehr nett. Sie hat mir viele Leckerlies gegeben. Die Impfung habe ich ganz tapfer gemeistert und auch gut vertragen. Also, ihr merkt, besser hätte ich es gar nicht erwischen können, mir geht es hier sehr gut! Ich bin übrigens auch schon ganz schön gewachsen…

Ganz viele liebe Grüße von meinem tollen Zuhause,

eure Cara Merle!

und Frauchen

Anja.

Grüße von Lancelot aus Heidelberg

Lady Tamara & Lord Thomas,
der hochwohlgeborene Lancelot, seines Zeichens schwarzer Ritter vom Sandstein Schloss nun zu Ketsch, entbietet Euch seine Grüße. Hoffentlich sind auch Lady Anna und Lady Paula wohlauf.
Ich bin bei guter Gesundheit und habe heldenhaft den Verlust einiger Zähne und das Wachstum derselben überstanden.
In der Zwischenzeit habe ich meine Liebe zur Botanik entdeckt und erfreue meine Dienerschaft regelmäßig mit frischen Pflanzen aus dem Garten, den sie bestellen. Auch bei ihrer täglichen Arbeit unterstütze ich sie häufig (ich bin ein edler Ritter), besonders gefällt mir hier das Ein- und Ausräumen des Apparats zur Reinigung meiner edlen Näpfe. Während sie ihren täglichen Aufgaben nachgehen, beobachte ich sie gerne von meinem Thron aus…
Die Dienerschaft bemüht sich redlich um mich und hat mich auch schon mit angenehmen Bädern erfreut. Dies weiß ich besonders nach dem Lanzenstechen mit den anderen jungen Rittern zu schätzen. Das Kräftemessen stärkt mich, so dass ich auch schon meinen ersten Drachen, Dragomir den Feurigen & Herzlosen, erlegen konnte.
Die Umgebung konnte ich auf regelmäßigen Erkundungsgängen weiter erforschen und bin erfreut Euch mitteilen zu können, dass sie abgesehen von den gelegentlichen Drachen keine Gefahren zu bergen scheint.
Bitte grüßt auch meine Mutter, die edle Lady Morgana von mir.
Auf bald! Ich verbleibe mit edlen Grüßen. Euer schwarzer Ritter Cosimo Lancelot Gerd vom Sandstein Schloss.

 

Urlaubsgrüße von Sammy aus Sylt

Liebe Familie Kager-Renner,

meine Menschen und ich senden euch viele Urlaubsgrüße von Sylt! Mein erster Urlaub -wie aufregend. 😊Am schönsten ist es, wenn mich Herrchen am Strand ableint und mit mir spielt oder wir neue andere Hunde treffen. Frauchen hat heute wieder mit mir geschimpft. Ich durfte nicht einfach zu fremden Leuten / Hunden rennen und diese „nerven“. Aber ich weiß es besser -Frauchen hat ÜBERHAUPT KEINE! Ahnung!Hoffentlich ändert sie sich noch!!! Ich werde euch berichten 😊. Grüßt meine Mama von mir

Eure Sammy

Grüße von Abby aus Ulm

Guten Morgen Tamara,

❤-lichen Glückwunsch zu Maya’s süßen Babys.

Liebe Grüße Birgit

Bei uns ist alles in bester Ordnung, Abby geht es Prima sie ist ein richtiger Sonnenschein, wenn sie auch mal was anstellt, kann man nicht böse sein mit so einem schönen Hundeblick 😊

Grüße von Cello aus Aindling

Geliebte Mama Morgana,

endlich finde ich einmal die Zeit, um mich bei dir zu melden. Es tut mir leid, dass du so lange darauf warten musstet. Natürlich habe ich dich, die anderen Hunde und die Menschenfamilie NIE vergessen. Aber ehrlich gesagt ist hier immer was los!!! Ich musste und durfte bis heute sooo viele Dinge kennenlernen, da blieb mir keine Zeit für Briefe. Frauchen hat dein Frauchen aber oft informiert, dass es mir supergut geht und ich mich total schnell eingelebt habe.

Jetzt bin ich schon 5 Monate alt und Mama, du wirst es kaum glauben, fast so groß wie meine beste Freundin Akira, mit der ich hier zusammenleben darf. Sie ist bald 4 Jahre alt und ein echter Goldschatz. Sie lernt mir ganz viele Dinge, manchmal auch Blödsinn! Das macht am meisten Spaß! Wir spielen jeden Tag stundenlang miteinander und Akira ist seeehr geduldig mir.

Frauchen und Herrchen unternehmen oft was mit uns. Deshalb liebe ich auch das Autofahren. Immer wenn wir irgendwohin fahren, wird es ganz spannend. Entweder ans Wasser, in den Wald, mit Akira und Frauchen in die Hundeschule, in ein Restaurant, Treffen mit anderen Hunden und Bekannten von Herrchen und Frauchen, in den Biergarten…Selten müssen wir alleine zu Hause bleiben. Meistens sind wir On Board. Frauchen sagt, ich muss das alles lernen, solange ich jung bin.

Übrigens, Mama, in der Hundeschule habe ich immer viel Spaß, lerne fleißig Neues und kann die nächste Stunde immer kaum erwarten. Stell dir vor, deine Tochter Amy, meine Schwester, ist auch dort!!! Sie wohnt gar nicht weit weg von hier!

Momentan fahren wir nicht so viel fort wegen diesem Corona. Alle haben Angst davor!!! Jedenfalls habe ich hier einen Spitzenplatz erwischt! Die liiiieben mich über alles! Ich darf auf die Couch so wie Akira und Frauchen und Herrchen schlafen wegen mir im Wohnzimmer, falls ich nachts mal raus muss! Toll, oder? Du siehst also, deine Menschenfamilie hatte den richtigen RIECHER bei der Auswahl einer Familie für mich.

Also, Mama Morgana, grüß` die ganze Hundebande, auch Mayas Welpen, von mir v. a. Tamara, Thomas, Anna und Paula. Feiert schöne Weihnachten und rutscht gut ins neue Jahr. Vor allem bleibt gesund!!! Pfotenklatscher & Küsschen

In Liebe

Dein Cello (der dich nie vergessen wird)

 

P.S. Ich hab dir noch ein paar Fotos und einen Kalender mitgeschickt, damit du mich mal „live“ siehst. O.K. es sind ein paar mehr Fotos, aber ich bin eben so hübsch, dass Frauchen mich ständig ablichten muss! Mir gefällt das! „Noch“ ,sagt Akira.